HERDE | PIotr Wesołowski | Elisabethstraße, MArienplatz, Theaterwiese

Die dreiteilige Rauminstallation wurde inspiriert durch Begriffe wie Gemeinschaft, Familie, Bewegung, Mobilität und Migration. Sie ist eine geometrische Metapher für eine erzwungene (Flüchtlinge, Arbeitsmigranten) oder auch gewollte (Touristen, Reisende) Mobilität, für eine Gemeinschaft in Bewegung, die wie eine Herde ein Ziel anstrebt und nach einem Ruheort sucht. Um diesem Gedanken gerecht zu werden wandert die Herde auch im Stadtraum und wechselt während der Ausstellungszeit zweimal den Standort. Passend zur ideellen Dimension der Installation vermitteln die perforierten Metallplatten trotz ihrer Größe Beweglichkeit und Leichtigkeit.

Standorte der Installation:

Elisabethstraße 01.04.2016 - 31.08.2016

Marienplatz 01.09.2016 - 30.11.2016

Theaterwiese 01.12.2016 - 09.04.2017

(Fot. Grzegorz Stadnik)

Auf Facebook teilen