Maske | marianne Wesolowska-eggimann | Kreisverkehr Bahnhofstraße

Eine weiße Skulptur stellt im öffentlichen Raum beinahe eine Provokation dar. Diese ist auch ein Teil der Arbeit. Die mit der Farbe Weiß angedeutete Reinheit und Verletzlichkeit der MASKE steht im Widerspruch mit dem Schmutz der Stadt, dem sie in sehr direkter Weise ausgesetzt ist, insbesondere an diesem verkehrsreichen Ort. Die Gestalt einer Chimäre symbolisiert die Gleichstellung von Mensch und Tier vor den Herausforderungen, die die Umweltverschmutzung mitbringt und veranschaulicht, dass das Geworfensein in die Welt Mensch wie Tier gleichermaßen betrifft. Die 4m große Skulptur besteht aus Kunstharzplatten, abgenommen von der im Vorfeld angefertigten Figur aus Ton und montiert an einem Metallgestell. (Fot. Grzegorz Stadnik)

Auf Facebook teilen