Puls der Stadt| Karolina Woch, Karolina Koryniowska, Agata Kapiczyńska | Berliner Straße

Die zweiteilige Installation aus Stahl und Tartan knüpft an die historische Bedeutung der einst pulsierenden Berliner Straße an, der zentralen Handelsstraße der Innenstadt, die in den letzten Jahrzehnten immer leerer und bedeutungsloser geworden ist. Die Arbeit weist auf die potenzielle zweite Chance des Areals hin – ein lebendiges Thema der Görlitzer Stadtpolitik – und trägt mit dem Schaffen eines optisch attraktiven Ortes gleichzeitig selbst dazu bei. Die Autorinnen der Installation sind Studentinnen der Akademie der Schönen Künste Wrocław. Es ist ihr erstes Kunstprojekt im öffentlichen Raum, realisiert unter der Betreuung der Akademie. (Fot. Grzegorz Stadnik)

Auf Facebook teilen